Porto Cristo - Port de Manacor

In einem Stadtteil von Manacor, im östlichen Teil der Baleareninsel Mallorca, liegt das hübsche spanische Fischerdorf Porto Cristo, auch Es Port oder Port de Manacor genannt. Es ist ein ruhiger Ferienort und besonders für Urlauber geeignet, die ein entspanntes und traditionelles Urlaubsziel suchen.


Die Stadt ist nicht ausschließlich auf den Tourismus als Industrie angewiesen und daher können Sie hier eine typisch spanische Umgebung genießen, hier gibt es keine lauten Bars, sondern man kann in traditionellen Bodegas einkehren und gute, alte, spanische Küche und Meeresfrüchte genießen.

Geschichte Port de Manacor

Der Name des Örtchens ist der spanische Name von "Der Hafen von Christus". Hinter dem Namen stehen ein paar Mythen und Legenden; man sagt, dass im Jahr 1260 n. Chr. während der christlichen Invasion Mallorcas ein kleines Fischerboot mit einem Kruzifix an Land gespült wurde. Eine andere Legende besagt, dass ein Ochse, der eine Statue Gottes trug, durch die Stadt trabte. Als er im Zentrum ankam, blieb er stehen und weigerte sich, weiterzulaufen. Die Einheimischen sahen darin ein Zeichen dafür, dass es ein Ort war, an dem Christus sein wollte und der Name "Hafen Christi" wurde geboren.

Über die Stadt

Porto Cristo ist kein typisches Touristenziel, sondern eher ein traditionelles Fischerdorf. Im Naturhafen, einem der Größten an der Ostküste, dümpeln Fischerboote vor sich hin. Auf der anderen Seite bietet der neue Yachthafen "Porto Cristo Nautica" Sportbooten und Luxusyachten Schutz und Heimat.
Die Stadt ist charmant, gemütlich und ruhig. Ein ausgedehnter Spaziergang durch den Ort führt Sie zu einigen reizenden Bars und traditionellen Restaurants. Entlang des Küstenstreifens gibt es einige besonders schöne Restaurants mit herrlichem Blick auf das Mittelmeer. Kehren Sie hier ein und lassen Sie die Seele einfach mal Baumeln.

Erwarten Sie kein aufregendes Nachtleben in Es Port, die Abende sind eher ruhig und entspannt. Man genießt hier lieber ein kühles Bier oder einen gepflegten Wein in der Abendsonne. Für einen lebhafteren Abend können Sie nach Cala Manacor fahren, was nur eine kurze Taxifahrt entfernt ist. Es gibt neben ein paar Supermärkten alle grundlegende Einrichtungen, die Sie für Ihren Urlaub benötigen. Die Nachbarstadt Manacor ist auch Heimat der berühmten Perlenindustrie Mallorcas.

Strände

Es gibt einen wundervollen und sauberen Strand in diesem Küstenort, mit kristallklarem Wasser, was so typisch für das Mittelmeer der Balearen ist. Überall entlang der Küste gibt es diese typischen "calas", abgeschiedene Buchten, weiße Sandstrände und azurblaues Wasser.

Sehenswerte Orte

Das nahe gelegene Manacor ist reich an kulturellen Sehenswürdigkeiten und das Zentrum der Perlenindustrie. Eine der größten Attraktionen für Touristen auf Mallorca sind die Höhlen von Drac und Hams, die sich in der Nähe von Cala Manacor befinden. Manchmal ist der kleine Küstenort voll mit Besuchern, die nur wegen der beeindruckenden Höhlen hier herkommen.

Klima

Der Urlaubsort genießt ein typisch mediterranes Wetter mit milden Wintern und heißen Sommern. In den Monaten Juli und August ist das Wetter heiß und sonnig mit täglich rund 11 Stunden Sonne pro Tag. Im Winter kann das Wetter kühl werden, an den meisten Tagen können Sie hier jedoch ein angenehm mildes und mediterranes Klima genießen.

Anzeige

 
Mietwagen Mallorca günstig