Portixol - vom Fischerdorf zur Flaniermeile

Der Urlaubsort ist einer der Hotspots der mallorquinischen Hauptstadt Palma de Mallorca. Das Viertel liegt unweit des Stadtzentrums von Palma, an einer malerischen Uferpromenade. Am kleinen Yachthafen reihen sich schicke Restaurants, Bars und angesagte Nachtclubs aneinander. Einheimische sowie Urlauber lieben den besonderen Charme des einstigen Fischerdorfes. Hier ist das ganze Jahr über Betrieb und selbst im Winter haben viele Gastronomiebetriebe geöffnet.Die interessante Stadtgeschichte beginnt als winziges Fischerdorf. Früher lebten nur wenige Menschen in der kleinen Ortschaft am Meer, vor den Toren Palmas. Die Menschen verdienten ihren Lebensunterhalt als Fischer und fuhren täglich hinaus auf das Meer. Von Luxus war zur damaligen Zeit noch keine Spur! Früher galt die Gegend sogar als heruntergekommen und ärmlich.

Anfang des 21. Jahrhunderts begann die Verwandlung! Erste Hotelanlagen wurden gebaut, wie das Hotel Portixol, das heute eines der luxuriösesten in der Gegend ist. Der Tourismus hielt Einzug, in dem nun zur Hauptstadt Palma gehörenden Stadtteils.
Heute zählt der Ort zu den coolsten Wohn- und Ausgehvierteln Mallorcas. Die früheren Fischerhäuser wurden mit den Jahren aufwendig renoviert und sind mittlerweile gefragte Immobilienobjekte. Teure Restaurants ermöglichen den Blick auf den einstigen Hafen an dem heute teure Yachten am Anker liegen.

Den besonderen Charme Portixols entdecken

Heute wohnen hippe Singles Tür an Tür mit Rentnern und jungen Familien. Die Einheimischen schätzen die Nähe zum Strand. Er liegt in einer kleinen Bucht. Hier geht es deutlich ruhiger zu - ganz anders als an der Playa de Palma.
Die 16 Kilometer lange Uferpromenade bildet das Herzstück des Stadtteils. Hier trifft man sich! Spaziergänger, spielende Kinder, Hunde und Radfahrer schlängeln sich vorbei an gut besuchten Gastronomiebetrieben und kleinen Modeboutiquen. Einheimische genießen ihre tägliche Tasse Kaffee neben schicken Geschäftsleuten im Anzug und Touristen flanieren entlang der Promenade zum Strand hinunter.
Außerdem ist die Nähe zum Zentrum Palmas, dem Inselflughafen und nahegelegenen Ortschaften durchaus praktisch für vielfältige Ausflugsmöglichkeiten. Das haben auch viele Touristen entdeckt, die die Schönheit Mallorcas entdecken möchten.
Sportbegeisterte nutzen das große Wassersportangebot. Zudem führt durch die mallorquinische Naturlandschaft ein kilometerweites Wegenetz an Rad- und Wanderwegen.

Restaurants, Bars und angesagte Clubs

Palmas Hotspot bietet für jeden Gaumen das passende Restaurant! Neben vielen bekannten Hotels haben sich hier im Laufe der Jahre zahlreiche Gastronomiebetriebe angesiedelt. Molinar beispielsweise ist bekannt für die Zubereitung von frisch gefangenem Fisch und Meeresfrüchten. Im Ola del Mar kommen Sie in den Genuss der hervorragenden mallorquinischen Küche und genießen dazu den wundervollen Ausblick auf das azurblaue Meer. Testen Sie unbedingt auch traditionelle, spanische Tapas in einer der vielen kleinen Bars am Hafen.
Nach einem leckeren Dinner mit erfrischenden Drinks ruft das Nachtleben! Am Abend zeigt sich Portixol von seiner lebhaften Seite. Die Clubdichte ist hier besonders hoch, sodass Sie eine erstklassige Auswahl an angesagten Bars und Clubs haben und das Nachtleben Palmas in vollen Zügen genießen können. Direkt am Strand finden Sie beispielsweise den luxuriösen "Nassau Beach Club" - hier trifft sich nicht selten die Prominenz der Insel zu berauschenden Partys.