Cala Rajada - perfektes Ziel für Familien

Mallorca ist nicht nur bei jungen Individualtouristen ein beliebtes Reiseziel. Auch zahlreiche Familien verbringen hier die schönste Zeit des Jahres. Das liegt zum einen an zahlreichen Hotels, die beispielsweise ganztägige Kinderanimation anbieten. Aber auch zahlreiche Ortschaften eignen sich hervorragend für den Urlaub mit der ganzen Familie. Dazu zählt auch Cala-Rajada, auch Cala Ratjada geschrieben. Was den Ort ausmacht, erfahren Sie jetzt:


Zur Lage und Geschichte von Cala Ratjada

Cala-Rajada liegt in der Gemeinde Capdepera. Palma de Mallorca, die Hauptstadt der Sonneninsel, liegt gut 80 Kilometer westlich des Touristenortes. Vom Flughafen Son Sant Joan sind Sie mit dem Mietwagen in den Osten der Insel knapp anderthalb Stunden unterwegs.

Die Wurzeln Cala Ratjadas reichen bis ins 17. Jahrhundert zurück. Damals wurde der Ort als Fischereihafen von Capdepera angelegt. Gefangen wurden neben Langusten auch Rochen. Denen verdankt der Ort auch seinen heutigen Namen. Cala Rajada bedeutet soviel wie "Rochenbucht". Berühmtheit erlangte der Ort in den 1930er Jahren. In den Wirren des aufkeimenden Zweiten Weltkrieges, flohen zahlreiche Intellektuelle in den Osten Mallorcas. Zu den Exilanten zählten beispielsweise der Kunstsammler und Autor Harry Graf Kessler, der rumänischstämmige Künstler Arthur Segal und der Schriftsteller Werner von der Schulenburg. Heute steht der einstige Fischereihafen der Gemeinde Capdepera vor allem bei deutschsprachigen Touristen hoch im Kurs.

Cala Rajada - Das müssen Sie gesehen haben

Bei Ihrem Urlaub auf der größten Insel der Balearen gilt es, eine Menge zu entdecken. Dazu zählt ohne Zweifel auch der Leuchtturm der Gemeinde Capdepera. Ganz im Osten gelegen, offenbart sich von dort aus ein unvergesslicher Ausblick über weite Teile der Region. Darüber hinaus stellt der weißgetünchte Turm selbst ein pittoreskes Fotomotiv dar. In die Geschichte Mallorca tauchen Sie in Cala-Rajadas unmittelbarer Nähe ein. Die Cuevas de Arta liegen nur knapp sechs Kilometer westlich des Ortes. Bei einer Führung durch die Höhlen zeigt die Naturlandschaft der Insel ein ganz neues Gesicht. Einen der atemberaubendsten Ausblicke auf das Mittelmeer genießen Sie von der Talaia de Son Jaumell aus. Bei Ihrem Aufenthalt im mallorquinischen Osten sollten Sie sich die Chance nicht entgehen lassen, den Aussichtspunkt gut fünf Kilometer nördlich der Tore Cala Ratjadas bei eine ausgedehnten Wanderung zu erkunden.

Entspannung pur in und um Cala Rajadas

Nicht zu kurz kommen darf bei Ferien auf der beliebtesten Insel der Deutschen natürlich die Entspannung. Relaxen können Sie beispielsweise bei einem Besuch des Naturparks S'Albufera. Der liegt mit dem Auto knapp 40 Minuten von Cala Ratjada entfernt und gewährt Ihnen und der ganzen Familie tiefe Einblicke in die Tier- und Pflanzenwelt Mallorcas. Hier haben Sie Gelegenheit mehr als 230 Vogelarten und Tiere zu beobachten, die es sonst nirgendwo auf der Welt gibt. Golfer haben die Möglichkeit, auf dem "Capdepera Golf" Areal den einen oder anderen Ball zu schlagen. Außerdem sollten Sie es sich nicht entgehen lassen, die zahlreichen Strände in Cala-Rajadas Nähe zu besuchen. Zu den schönsten im Osten und Nordosten Mallorcas zählen neben der Bucht Cala-Rajadas die Playa de Muro bei Can Picafort und die langgezogene Playa d'Alcúdia. Überzeugen Sie sich selbst.