Cap de Formentor

Bilderbuch-Ort Cap de Formentor (östliche Ende von Mallorca und nördlichste Punkt der Baleareninsel).  Nur 13 KM von Port de Pollença entfernt.
Wer keine Probleme mit engen, kurvigen Straßen und der Höhe hat wird mit einem grandiosem Ausblick belohnt. Besonders beliebt auch unter den Radsportlern, die hier Alles geben!
Oben, beim Leuchtturm am Cap Formentor gibt es ein kleines Cafe um sich zu Stärken. Wunderschöner Blick auf die Berge und das Meer.... weiter geht`s hier nicht :-)

Formentor, der Treffpunkt der Winde

Zu Mallorca, so scheint es, hat jeder eine Meinung. So unterschiedlich diese auch sein mögen, alle sind sich darüber einig, dass die beliebteste Ferieninsel der Deutschen wahrhaft wunderschöne Orte aufzuweisen hat. Wenn nun also von den schönen Ecken Mallorcas die Rede ist, dann darf ein Ort in keiner Aufzählung fehlen: Cap Formentor.


Formentor ist der Name der ehemals in Privatbesitz befindlichen Halbinsel am nordöstlichen Zipfel Mallorcas. Hier, eine gute Autostunde von Palma entfernt, geht es aus touristischer Sicht deutlich ruhiger zu als in anderen Abschnitten der Baleareninsel. Auch das Landschaftsbild ist ein anderes - Sandstrände sind etwas seltener, stattdessen beherrschen oft steile Klippen das Bild. Das sorgt dafür, dass Badeurlauber hier seltener sind und dass mehr Wanderer und Naturliebhaber kommen. Allerdings gibt es auch mehrere schöne Buchten, in denen man im Sand liegen und baden kann, viele davon sind dank eines flachen Einstiegs ins Wasser auch für Familien mit Kindern gut geeignet. Vor allem aber macht hier das Auge Urlaub. Entlang der einzigen Straße, welche die Halbinsel in mehreren Windungen erschließt und die bei Port de Pollenca beginnt, gibt es zahlreiche wunderbare Aussichtspunkte. Wer hier unterwegs ist, wird alle paar Meter anhalten und den Blick schweifen lassen wollen. Naturfreunde kommen ebenfalls gerne hierher, denn an der steilen Küste lassen sich verschiedene Arten von Seevögeln beobachten. Die Straße führt schließlich zur wichtigsten Sehenswürdigkeit ganz am Ende Formentors.


Cap Formentor


Das Cap Formentor bildet den nördlichsten Punkt von Mallorca. Hoch oben über den Wellen des Mittelmeers steht der Leuchtturm auf einer Höhe von knapp 170 Metern über dem Meeresspiegel, der die meisten Besucher anzieht. Mit seinem charakteristischen Signal aus vier Blitzen ist seit 1863 in Betrieb und versorgt sich inzwischen selbst über Solarstrom. Nicht nur der Leuchtturm selbst ist sehenswert, sondern vor allem auch der Ausblick, den man von hier oben genießen kann. Einige Meter weiter befindet sich die Aussichtsplattform mit dem Namen Mirador de Mal Pas, die einen herrlichen Blick in alle Himmelsrichtungen ermöglicht. Bei gutem Wetter geht der Blick bis hinüber zur Nachbarinsel Menorca in einer Entfernung von rund 40 Kilometern oder bis zum Küstenort Alcudia mit seinen Stränden. Doch die Faszination dieses Teils von Mallorca nährt sich nicht nur aus diesem Punkt. Schon die Fahrt ist ein Erlebnis, denn die Serpentinen der Straße geben immer wieder den Blick frei auf die rauen Küsten und die vielen Blautöne des Meeres.

Die Haltepunkte entlang der Strecke sind aus diesem Grund sehr beliebt, vor allem auch am Abend, denn bei unverstelltem Blick Richtung Westen lässt sich ganz wunderbar der Sonnenuntergang genießen.

Schöner Sonnenuntergang auf Cap Formentor
Schöner Sonnenuntergang auf Cap Formentor
poster und Kunstdrucke kaufen

Anzeige/Werbung

 

 Banner 728 x 90 Pixel